Ohrenkorrekturen

Seelische Belastungen hervorgerufen durch Missbildung der Ohren oder durch Fehlstellungen, können heutzutage verhindert werden. Mit einem einmaligen Eingriff legen wir die Ohren des Patienten an.                     Durch gesicherte Operationsmethoden in der modernen ästhetischen Chirurgie können dabei dauerhafte Erfolge erzielt werden.                                                                                                                                                     Der operative Eingriff wird ambulant und in lokaler Betäubung durchgeführt. Die dazu notwendigen Hautschnitte bei der Ohranlegung verlaufen hinter dem Ohr, dadurch sind die Narben verdeckt und völlig unauffällig .Erforderlich ist bei dieser Behandlung das Tragen eines elastischen Kopfverbandes für die Dauer von etwa 7- 10 Tagen, bis zur Entfernung der Fäden. Für weitere 3 bis 4 Wochen sollte nachts ein Kopfverband angelegt werden.